richterversorgung.de     
  Für Richter, Staatsanwälte und alle Beamten!
                 
Fon 0621/4546502 Kontakt

Webmaster Richard Damme
berät Sie via Webkonferenz
hier klicken (ca. 20 sek. warten)
Lassen sie sich unter 0621 4254327
die Sitzungsnummer mitteilen!

Das gibt's nur hier! Machen Sie Nägel mit Köpfen!
In der Testphase jetzt noch kostenlos: Überprüfen Sie das   
Angebot ihres Versicherungsberaters.
Hier klicken: Der  Morgen & Morgen Vergleich, der   
schlechte Angebote manifestiert
!

Beamtenversorgung
Auslaufmodell
Beamtenrundumversorgung

Pensionen bei
Dienstunfähigkeit i
m Vollzugsdienst

----------------------------
Neu!
Pflegezusatzversicherung
Thema Pflegenotstand ist in aller Munde!

Dienstunfähigkeits-
versicherung

Finanztest Juli 2011
Test
Berufsunfähigkeits
versicherung

Dienstunfähigkeits
versicherung für Richter / beamtete Juristen

Dienstunfähigkeits
versicherung für Lehrer

Dienstunfähigkeits
versicherung Feuerwehrbeamte

Dienstunfähigkeits
versicherung
Polizeibeamte

---------------------------

Die neue Altersvorsorge
Was ist neu?

1. Die Riester-Rente

Riesterrente

Riester-Rente
zum Mindesteigenbeitrag

2. Die Rürup-Rente

Rürup-Rente

Welcher Rürup-Typ sind Sie?

Neu:
Top Anbieter Rürup-Rente

-------------------------

Vorsorgerechner
Neu Download
Vorsorgerechner
Berechnen Sie selbst:
-Rürup Günstigerprüfung
-Steuer auf Pension
-Steuer auf Privatrenten
-Steuer auf Bfa-Renten
-Ersparnis Steuerreform-

------------------------

Kooperationen

Kooperation mit
Slvsh
Schulleiterverband SH

Gruppenvertrag mit dem Niedersächsischen Richterbund

Kooperation mit dem IPV
Industrie-Pensions-Verein

Haftungsausschluss

Links

Impressum

Finanztest Pflegeversicherung
05/2013

Pflegeversicherung-2017.de

Neu! Die Pflegezusatzversicherung als Fortsetzung der BU-Versicherung im Alter

Berufsunfähigkeitsversicherung für Schüler, Hauptschüler,
Realschüler und Gymnasiasten.

Jährlich scheiden rund 280.000 Bundesbürger krankheitsbedingt aus dem Berufsleben aus. Berufsunfähigkeit bedeutet heutzutage oftmals den sozialen Abstieg. Ein Ausweg ist die private Berufsunfähigkeitsversicherung (BU-Versicherung). Wer sich aber zu spät absichert, geht ein hohes Risiko
ein und verschenkt bares Geld. Investiert beispielsweise ein 16-Jähriger 50
Euro monatlichen Beitrag für die BU-Absicherung, bringt ihm dies im Falle der
Berufsunfähigkeit eine Rente von rund 1025 Euro im Monat. Schließt der
Verbraucher diesen BU-Schutz jedoch erst mit 30 Jahren ab, bekommt er für den
gleichen Beitrag im Schadensfall rund 30 Prozent weniger BU-Rente pro Monat.
Der 45-Jährige müsste, um den gleichen Schutz wie der junge Versicherte zu erhalten, sogar den doppelten Beitrag investieren oder eine um rund 52 Prozent geringere Rente als beim frühen Abschluss im Jugendalter in Kauf nehmen
.

Junge Menschen zögern den Abschluss einer BU-Versicherung jedoch oft zu lange hinaus.
Das Risiko, schon in jungen Jahren seine künftige Arbeitskraft zu verlieren, wird
oft verdrängt. Auf den Staat können junge Versicherte nicht zählen, im Ernstfall, im
Falle der Berufsunfähigkeit, erhalten sie keine staatliche Unterstützung. Die private BUVersicherung
hingegen garantiert auch Schülern und AZUBIs eine angemessene Rente
im Falle der Berufsunfähigkeit. Je jünger die versicherte Person ist, desto günstiger ist
der Risikobeitrag. Außerdem sind junge Versicherte gesundheitlich noch nicht so sehr
belastet, so dass meist keine Zuschläge oder Ausschlüsse notwendig sind. Zudem sind
dann alle nach Vertragsbeginn eintretenden Krankheiten ohne einen Mehrbeitrag mitversichert.
Eine individuelle Lösung zur privaten Absicherung der Berufsunfähigkeit ist die „Berufsunfähigkeitsversicherung für Schüler, Auszubildende und Studenten. Die Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherungin Kombination mit einer Risikoversicherung eignet sich besonders für Jugendliche ab15 Jahren. Der Grund: Sie bietet günstige Einstiegstarife und lässt sich später leicht an veränderte Lebensumstände anpassen.

Bei Heirat, Geburt eines Kindes oder Abschluss eines Studiums kann der Versicherte beispielsweise die vereinbarte BU-Rente ohne eine erneute Gesundheitsprüfung um bis zu 50 Prozent erhöhen. Innerhalb der ersten beiden Jahre nach Vertragsabschluss lassen sich die Leistungen auf bis zu 30.000 Euro jährlich anheben. Weitere Gesundheitsprüfungen sind dafür nicht erforderlich. Für diese kundenfreundliche Nachversicherungsoption wurden unser Angebot  BU-Versicherungen
von FINANZtest mit der Note „sehr gut" bewertet.
Die anderen Versicherungskonditionen berücksichtigen die besonderen Anforderungen
der Schüler und Studenten. Mit dem sogenannten Dynamikplan passt sich die Vorsorge
automatisch zum Beispiel den steigenden Lebenshaltungskosten und der Einkommensentwicklung
an. Und auch bei einem späteren Wechsel in eine kapitalbildende Versicherung
geht der günstige BU-Schutz nicht verloren.


Eine Versicherung im Rahmen der "Schüler BU-Aktionen 2007" kann abgeschlossen werden für Versicherte (Schüler), die zum 1.9.2007 eine Hauptschule, Realschule, Gesamtschule, Gymnasium oder Förderschule besuchen.

* Schüler BU-Sonderaktion 1
Im Aktionszeitraum kann für Schüler folgender BU-Schutz (BUV-Plus oder BUZ-Plus) mit folgenden Rahmenbedingungen vereinbart werden:
- Beruf:   
- Eintrittsalter:   15 bis 20 Jahre
- BU-Jahresrente:  bis maximal 12.000 Euro
- Dynamikeinschluss: 
- - Versicherungs-, Beitrags- Zahlungs- und  Leistungs-dauer:    mindestens 5 Jahre, max. bis Alter 67
Berufseingabe Schüler, Hauptschüler, Realschüler, Gymnasiast

Schüler BU-Sonderaktion 2
Richtet sich z.B. an Eltern die Ihre Kinder in der Schulzeit mit anschließender Ausbildungs- oder Studienzeit günstig absichern und ihnen zusätzlich die Möglichkeit einer Anschlussversicherung ohne erneute Gesundheitsprüfung sichern möchten.

Hierfür kann folgende Tarifvariante gewählt werden

- Beruf:    Schüler 
- Tarif:    BUV Anschlussversicherungsoption ohne erneute Gesundheitsprüfung.
- Eintrittsalter:   15 bis 20 Jahre
- Versicherungs- und Beitragszahlungsdauer:  mindestens 5 Jahre, max. bis Alter 28
- Leistungsdauer:   maximal bis Alter 67 
- BU-Jahresrente:   bis maximal 12.000 Euro
- Dynamikeinschluss
- Anschlussoption:  Für den Versicherten kann nach Ablauf der Versicherungs-
dauer ein neuer BU-Schutz (SBU oder BUZ) bis zu der dann aktuell bestehenden Rentenhöhe (also auch ggf. mit allen Erhöhungen, Dynamikerhöhungen,...) nach einem dann für das Neugeschäft offenen Tarif (mit neuem Eintrittsalter, neuen Dauern, ggf. neuer BG) vereinbart werden. Für den BU-Schutz ist keine erneute Gesundheitsprüfung mehr
- berechnen: Berufseingabe Schüler, Hauptschüler, Realschüler; Gymnasiast; entsprechende Versicherungs- und Beitragszahlungsdauer und verlängerter Leistungsdauer

Eine Versicherung im Rahmen der Schüler BU-Aktion 2
erhält folgende Anschlußversicherungsoption:

Klausel zur Anschlussversicherung:
(1) Im Anschluss an diese Berufsunfähigkeitsversicherung kann die versicherte Person ohne erneute Gesundheitsprüfung eine neue Versicherung zum Schutz bei Berufsunfähigkeit (Anschlussversicherung) nach einem der zu diesem Zeitpunkt für das Neugeschäft gültigen Tarife (selbstständige Berufsunfähigkeitsversicherung oder Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherung) abschließen, wenn keine Erschwerung aus medizinischen Gründen vereinbart ist.
Eine zu diesem Zeitpunkt eingeschlossene Beitragsdynamik kann auch für die Anschlussversicherung vereinbart werden, wenn das Recht auf Beitragsdynamik zum Ablauf dieser Versicherung noch bestand.
(2) Den Antrag auf eine Anschlussversicherung müssen Sie spätestens einen Monat vor
Ablauf dieser Versicherung stellen.
Die monatliche Berufsunfähigkeitsrente der Anschlussversicherung kann bis zur Höhe der zum Ablauf der Versicherungsdauer garantierten Rente vereinbart werden. Wobei die versicherte Berufsunfähigkeitsrente zusammen mit anderen privaten und betrieblichen Anwartschaften auf Berufsunfähigkeitsrente für die versicherte Person 70% deren letzten Nettoeinkommens nicht übersteigen darf.
(3) Bei der Anschlussversicherung wird das dann erreichte rechnungsmäßige Alter der versicherten Person, der dann ausgeübte Beruf und eventuell vereinbarte Sonderregelungen (außer aufgrund von medizinischen Erschwerungen) zugrunde gelegt. Die Versicherungs- und Leistungsdauer der Anschlussversicherung dürfen die Leistungsdauer dieser Versicherung nicht übersteigen.
(4) Das Recht auf Abschluss einer Anschlussversicherung ohne erneute Gesundheits-prüfung erlischt,  wenn die versicherte Person bereits eine gesetzliche Erwerbsminderungsrente oder Leistungen aufgrund von Berufs-, Erwerbsunfähigkeit oder Dread Disease bezieht oder eine solche Leistung beantragt ist.

Die Generali Berufsunfähigkeit smart für Schüler und Studenten bietet von Anfang an 100 % Schutz, kostet aber nur 40 % Beitrag bis zum 5. Jahr und 80 % Beitrag zwischen dem 5. und dem 10. Jahr der Vertragslaufzeit.

Die Highlights der BU-smart auf einen Blick

  • Geringer Startbeitrag
  • Erhöhung der Rente ohne erneute Gesundheitsprüfung
  • Weltweiter Versicherungsschutz
  • Lebenslange Berufsunfähigkeitsrente
  • Nichtraucherbons (auch für Raucher, die während der Vertragslaufzeit das Rauchen aufgeben)
  • Berufsunfähigkeitsrente auch für Schüler, Studenten und Hausfrauen bis 1.500 Euro monatlich
  • Günstige Einstufung in Berufsgruppe 2
Welchen Vorteil bringen Ihnen diese Highlights?
  • Geringer Startbeitrag:
    Eva S., 21 Jahre alt, Nichtraucherin, studiert BWL im 6. Semester an der Humboldt Universität in Berlin. Eva zahlt für ihre Berufsunfähigkeitsversicherung smart bei der Generali (900 Euro Berufsunfähigkeitsrente, Endalter 65 Jahre) während der ersten 5 Jahre der Vertragslaufzeit einen Beitrag von 16,16 Euro. Diesen Betrag kann sich Eva locker leisten und so die Zeit bis zur Aufnahme einer Berufstätigkeit überbrücken. Während der zweiten 5 Jahre zahlt Eva einen Beitrag von 27,54 Euro, auch wenn Sie dann schon arbeitet.

  • Erhöhung der Berufsunfähigkeitsrente ohne erneute Gesundheitsprüfung:
    Dieser Punkt ist, neben den günstigen Beiträgen, das eigentlich Highlight dieser Versicherung. Bis zu einer monatlichen Berufsunfähigkeitsrente von 2.000 Euro kann der Versicherungsschutz z. B. bei Volljährigkeit, einer Gehaltserhöhung von mehr als 10 %, Hochzeit oder der Geburt eines Kindes, um jeweils 100 - 500 Euro ohne erneute Gesundheitsprüfung angehoben werden. Das heißt umgekehrt, dass Sie durch einen möglichst frühen Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung ALLE noch hinzukommenden Krankheiten mitversichert haben.

  • Lebenslange Rente bei frühem Eintritt der Berufsunfähigkeit bis zum 40. Lebensjahr möglich:
    Wer vor dem 40. Lebensjahr berufsunfähig wird, hat nicht nur das Problem, dass er aus dem aktiven Berufsleben ausscheiden und seinen Lebensunterhalt nicht mehr verdienen kann. Die Folge der Berufsunfähigkeit wirkt sich auch auf die spätere Altersrente aus, denn wer in jungen Jahren keine Rentenbeiträge einbezahlt, erwirbt keinen Anspruch auf eine Rentenzahlung mit 67 Jahren. Damit ist auch die Altersarmut schon vorprogrammiert. Ein Teufelskreis, den man kaum noch durchbrechen kann.

    Die Generali Berufsunfähigkeitsversicherung smart hat auch hierfür eine Lösung. Bei ununterbrochener Berufsunfähigkeit, die vor dem 41. Lebensjahr eintritt und bis zum Ende der Versicherungsdauer anhält, wird die BU-Rente lebenslang gezahlt.

  • Berufsunfähigkeitsrente bis 1.500 Euro für Schuler und Studenten:
    Andere Versicherer begrenzen die Berufsunfähigkeitsrenten für Schüler, Studenten und Hausfrauen auf geringe monatliche Renten, da der „Ausfall" hier nicht so hoch eingeschätzt wird. Die Realität zeigt aber, dass die Arbeit einer Hausfrau, wenn sie ersetzt werden muss, durchaus viel Geld kostet.

  • Günstige Einstufung in die Berufsgruppe 2 für Schüler und Studenten:
    Die Unterteilung in Berufsgruppen erfolgt aufgrund der statistischen Wahrscheinlichkeit einer eintretenden Berufsunfähigkeit vor Erreichen des Rentenalters. Hierbei werden z. B. Ärzte in Gruppe 1 und Hausfrauen, Schüler und Studenten in Gruppe 4 eingestuft, weil sie aufgrund vielseitiger (auch sportlicher) Aktivitäten einem erhöhten Berufsunfähigkeitsrisiko ausgesetzt sind.

    Das Wichtigste an diesem Punkt: Eine Nachmeldung zum Berufseinstieg ist nicht erforderlich, d. h. wenn Eva S., die im Augenblick BWL studiert, später Pilotin oder Tierärztin wird, bleibt sie immer in der günstigen Einstufung der Berufsgruppe 2, obwohl Ihr Beruf viel „gefährlicher" ist.
Zusammengefasst lässt sich also sagen, dass hier jedes Kind, bzw. jeder Jugendliche eine Absicherung für den Fall der Berufsunfähigkeit erhält, auf die er als Erwachsener wegen eventueller Vorerkrankungen vielleicht verzichten müsste. Und das zu einem sensationell günstigen Beitrag und Versicherungsbedingungen, von denen die versicherte Person ein Leben lang profitiert. Zögern Sie nicht und fordern Sie sich gleich ein kostenloses, unverbindliches und individuelles Angebot an. Unsere Versicherungsexperten freuen Sich auf Ihren Anruf.



LiveZilla Live Help

Pflege-Bahr
Demenzgeldversicherung
Demenzversicherung
Pflegevorsorge Pflegeversicherung
Pflegekostenrechner care apps
Dienstunfähigkeitsversicherung
Soldaten Bundeswehr
Berufsunfähigkeitsversicherung
Dienstunfähigkeitsversicherung Beamte und Lehrer
Risikolebensversicherung ohne
Gesundheitscheck
Dienstunfähigkeitsversicherung Beamte und Lehrer
Pflegetagegeldversicherung
der DKV
Rechtsreferendare
Rechtsanwälte
Beamtendarlehen
Pflegetagegeldversicherung
der DKV
Lebensversicherung ohne Gesundheitsfragen und ohne Gesundheitsprüfung
Risikolebensversicherung ohne Gesundheitsfragen
Lebensversicherung ohne Gesundheitsfragen
Risikolebensversicherung ohne Gesundheitsfragen
Berufsunfähigkeitsversicherung für Schüler
Düsseldorfer-Versicherung
Berufsunfähigkeitsversicherung Telekom Post Beamte
Vermögenschaden-Haftpflicht
Vermögensschadenhaftpflicht
Dienstunfähigkeitsversicherung Finanzbeamte Zollbeamte
Pflegetagegeldversicherung
Dienstunfähigkeitsversicherung Lehrer
Rahmenvertrag Bundeswehr
Versicherungsvergleich
Vergleich vergleichen